RSS Feeds und Reader

Da ich in nächster Zeit ein bisschen anderes Projekt am laufen habe, muss ich den Windows Usern mal RSS Feeds näher bringen. Wieso benutzen eigentlich Windows User (nichts gegen Windows Benutzer, aber ich hab die Erfahrung gemacht das das so ist) keine RSS Feeds geschweigeden RSS Programme? Gehr ihr etwa noch “normal” im Internet Surfen, wenn ihr eine altbekannte Seite aufsucht?

Die Abgrenzung zum normalen Webbrowser besteht darin, dass aktuelle Nachrichten automatisch geladen werden, wenn ein Kanal (Feed) einmal abonniert ist. Im Unterschied zu E-Mail geht die Initiative dazu aber von dem Empfänger aus, der den Feed anwählte, d.h. der Anbieter kann die Leser nicht auswählen. (via)

Besser kann ich es eigentlich auch nicht Formulieren, man bekommt halt neue Informationen auf Internetseiten direkt, frei haus, auf den Computer geliefert. Das ist zum Beispiel bei News Seiten oder Seiten wo nicht so oft was neues steht ganz nützlich.
Wenn man jetzt eine Homepage oft besucht und schauen will ob diese Homepage einen RSS Feed anbietet, schaut man in die Adressleiste des Browsers und hofft das es ein Organgenes Kästchen gibt. Ungefähr so:

rss

 Jetzt kann man auf das organgene Icon klichen und einen RSS Feed abonnieren. Es gibt jetzt die Möglichkeit ein extra Programm zu benutzen oder ganz normale Bookmarks im Browser. Die letzte Möglichkeit ist aber nicht ganz so toll und man vergisst gerne mal den einen oder anderen Feed. Eine liste mit guten Programmen findet man zum Beispiel auf rss-verzeichniss.de. Eine Empfehlung kann ich trotzdem ausprechen und zwar wurde mir Feedreader empfohlen (für Windows), liferea (für Linux) und NetNewsWire oder endo (für Mac).

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.