Debian Wheezy auf einem Chromebook

Seit ein paar Tagen spiele ich mit einem HP Chromebook 11 herum und muss sagen, soweit bin ich eigentlich zufrieden. Nichtsdestotrotz darf man das Chromebook nicht als Notebook Ersatz sehen, sondern eher als Tablet Ersatz mit Tastatur und grösserem Bildschirm. Genau darin ist es gut. Es ist super einfach und schnell einzurichten und alle Daten fliesen zu Google. Wunderbar.

Nach ein paar Minuten herum spielen fehlte mir jedoch schon die bash und es musste eine Lösung her. Zum glück kann man Debian/Ubuntu als chroot installieren und beides parallel betreiben. Also als erstes das Chromebook in den Entwickler Modus packen:

 Esc + Refresh + Power Off

Dann kommt man zu einer schrecklichen Nachricht. Diese kann man jedoch getrost ignorieren und “Strg + D” drücken. Anschließend wird das Chromebook neu gestartet und ein neues Image wird aus dem Internet gezogen und installiert. Sobald man eingeloggt ist, braucht man eine Shell. Die “crosh” Shell bekommt man mittels “Strg + Alt + t”. Damit man aber in die richtige Shell kommt, muss man noch “shell” eingeben. Endlich!

Jetzt können wir unserer Chroot installieren. Ich habe dafür crouton benutzt und funktionierte einwandfrei:

# wget http://goo.gl/fd3zc
# sudo su -c crouton -r wheezy -t xfce

Den Anweisungen folgen und in ein paar Minuten hat man ein vollständiges Debian Wheezy in der Chroot mit XFCE4 installiert. Das kann man entweder über “sudo startxfce4” starten oder einfach in die chroot mittels “sudo enter-chroot”. Fertig!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.