Analog

Als ich 2003 das erste mal meinen Fuß auf Japanischen Boden setzte hatte ich nur eine normal analoge Kamera dabei. Nichts mit digital und Millionen Bilder in einer Stunde machen. Damals musste ich mir noch richtig Zeit nehmen und Nachdenken bevor ich abgedrückt habe. Seit dieser Zeit kreist mir immer wieder ein Bild im Kopf herum welches ich einfach super gut finde.

Japan 2003 (Kyoto)

Wunderschön wenn ihr mich fragt. Es hat recht stark Geregnet , es war Kalt und ich wusste nicht wirklich wo ich war oder überhaubt tat (nicht nur aufs Fotografieren bezogen :) Vor zwei Jahren war ich mal wieder auf Entdeckungsreise und musste natürlich wieder bei dem Ryoan-ji vorbei gehen und mir genau die Stelle nochmal anschauen. Was dabei heraus gekommen ist will ich eigentlich gar nicht zeigen, aber zum Vergleich…

Japan 2007

Tja. Was soll ich sagen, man muss sich eben für jedes Bild Zeit nehmen und sich nicht stressen lassen.

3 thoughts on “Analog

  1. Einfach genial … … … also das analoge Foto ;)
    Knipsen kann jeder (siehe unteres Bild), fürs fotografieren muss man sich Zeit nehmen.

  2. ahhhhh so nen brunnen kenn ich auch … ich hab ihn in nem zen garten tempel in kyoto gesehen im nord westen von kyoto…. aber denke mal das model gibbet öfters ^^

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.