Ipod Touch – my review

Ipod Touch 3G

Ich habe mir einen ipod touch geholt, weil ich einen kleinen PMP fuer unterwegs haben. Der Touch hat zwar nur wlan und bluetooth, aber fuer Reisen reicht das vollkommen. Ich habe den Touch in meinem letzten Urlaub getestet und geschaut ob er sich auch dafuer eignet fuer was ich ihn gekauft habe. Mein Ziel war es ein kleines Geraet zu haben womit ich schnell und einfach auf meine Emails zugreifen kann, einigermasen Webseiten anschauen kann, Google Earth, Twitter und ein bisschen Skypen. Mp3s hoeren und Videos schauen ist heutzutage denke ich mal selbstverstaendlich. An sich gefaellt mir der Touch gut, aber es hat ziemliche macken. Klar! Ich wusste im vorher das es kein Multitasking kann, aber dass es so krass eingeschraenkt ist habe ich mir nicht gedacht…. Man kann wunderbar Skypen, aber wenn man die Tastensperre reinmacht um den Touch vielleicht in die Tasche zu legen, wird das Telefonat unterbrochen. Wie dumm ist das den? Ist das jetzt ein Fehler von Skype oder liegt das an Apples Software? Genauso wie die “Pushfaehigkeiten” der einzelnen Programme sind nicht wirklich entwickelt. Ich kann doch nicht erst Facebook, dann meine Twitter app und dann meinen rss Reader aufmachen damit die Programme sich aktualisieren koennen. Wie lahm ist den das? Das Mikro an den Kopfhoerern ist einsame Spitze, anscheinend kommt man sehr klar bei dem “gegenueber” an und man kann alles verstehen. Bei der Sprachsteuerung koennen die Herren oder Damen bei Apple aber noch ein bisschen nachbessern. Wo ist die Skip funktion fuer Lieder? Wenn ich 32gb Lieder auf dem ipod habe, dann will ich auch mal ein Lied skippen. Ich habe jedenfalls noch nicht die Skip funktion gefunden. Ich muss da irgendwie noch auf die “Shuffle” funktion setzen. Syncronisieren von Kalender und Kontakten funktioniert wunderbar und habe dabei nichts zu beanstanden. Super! Apple prahlt ja mit Ihren Millionen Apps… zwei gute konnte ich schon finden. Eine Kostenlos und eine die ich Bezahlt habe. Einmal war das “Kotoba” ein Japanisches Woerterbuch und “iKanji” um Kanjis zu lernen. Ein Woerterbuch kann man immer gebrauchen um etwas schnell nach zu schauen und dabei ist es auch noch Kostenlos. iKanji hat ein paar Euronen gekostet, aber die waren es auf jedenfall wert. Ich bin nicht wirklich Aktiv im Kanji lernen, aber mit dem Programm macht es Spass und man kann gut Lernen. Dafuer alleine hat es sich noch nicht gelohnt den Touch zu kaufen, aber es entschaedigt mich um einiges. Wenn man W-Lan nicht immer an hat, dann haellt der Akku auch laenger als einen Tag. Ab und zu W-Lan an und dann wieder aus machen und der Akku haellt gut eine Woche bis zur naechsten Ladung. Dafuer waere es super wenn es eine App gaebe die einem sofort auf dem “Home screen” erlaubt Wlan an und aus zu machen.

Im Grossen bin ich ganz zufrieden mit dem Geraet, aber es nervt mich einfach an vielen Stellen weil es so eingeschraenkt ist. Mal schauen wann es ein Android in meine Haende schaft :)

2 thoughts on “Ipod Touch – my review

  1. danke fuer die review.
    dann werd ich mir mal ein touch holen ;) will ihn ja eh nur als mp3 player fuer unterwegs oder in der wohnung mit docking-station haben. evtl. noch auf reisen oder zum zocken ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.